Einsatz Nr. 26 – 27 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 15 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz in Appenweier-Urloffen aus. Nach kurzer Einsatzbereitschaft vor Ort konnten die Kräfte wieder abrücken, ein Einsatz der Drehleiter war nicht erforderlich. Kurz danach löste die Brandmeldeanlage des Objekts erneut aus, auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 24 Fehlalarm

Mehrere Rauchmelder einer Asylunterkunft in Renchen lösten am Abend aus. Die Bewohner alarmierten daraufhin die Feuerwehr welche gegen 22:45 Uhr mit drei Fahrzeugen ausrückte. Vor Ort wurden alle Räume überprüft, es konnte aber kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Die Einsatzabteilung Renchen befand sich mit 15 Kräften für eine halbe Stunde im Einsatz.

Einsatz Nr. 21 Gebäudebrand / Fehlalarm

Zu einem gemeldeten Gebäudebrand im Ortsteil Erlach, rückten alle drei Einsatzabteilungen gegen 21:12 Uhr aus. An der angegebenen Adresse konnte jedoch kein Schadenfeuer festgestellt werden. Die weitere Erkundung ergab ein unangemeldetes Lagerfeuer auf dem Aurain, welches wohl zu einem Täuschungsalarm geführt hatte. Das Feuer wurde abgelöscht. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit sechs Fahrzeugen und 45 Kräften für eine halbe Stunde im Einsatz.

Einsatz Nr. 18 Brandmeldeanlage

Zu einem Brandalarm wurden die Einsatzabteilungen Ulm und Renchen gegen 01:00 Uhr alarmiert. In einem Industriebetrieb in Ulm hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach der Erkundung vor Ort konnte kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften für 45 Minuten im Einsatz.

Einsatz Nr. 11 Fehlalarm

In einer Wohnung in Renchen-Ulm löste am frühen Morgen ein Rauchmelder Alarm aus. Da die Bewohner außer Haus waren, forderten die Nachbarn die Feuerwehr an. Die Einsatzabteilungen aus Ulm und Renchen rückten daraufhin zum Objekt aus. Über die Eingangstüre verschaffte man sich Zutritt und kontrollierte die Wohnung. Es konnte kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften für eine halbe Stunde im Einsatz.

Einsatz Nr. 71 Überlandhilfe

Die Drehleiterschleife der Einsatzabteilung Renchen wurde gegen 13:40 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz in Appenweier alarmiert. Nach kurzer Einsatzbereitschaft vor Ort konnten die Kräfte wieder abrücken, ein Einsatz der Drehleiter war nicht erforderlich.

Einsatz Nr. 68 Brandmeldeanlage

Die automatische Brandmeldeanlage eines Supermarktes in der Vogesenstraße löste gegen 18:00 Uhr aus. Bei der Lageerkundung konnte kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden. Von Seiten der Feuerwehr waren somit keine Maßnahmen erforderlich, alarmiert wurden die Einsatzabteilungen Renchen und Ulm. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit fünf Fahrzeugen und 30 Kräften im Einsatz.

Einsatz Nr. 66 Brandmeldeanlage

Zu einem Brandalarm wurden die Einsatzabteilungen Renchen und Ulm gegen 10:30 Uhr alarmiert. In einem Industriebetrieb in Renchen hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach der Erkundung vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften im Einsatz.

1 2 3