Einsatz Nr. 2 Kleinbrand

Die Einsatzabteilungen Erlach, Renchen und Ulm rückten gegen 00:20 Uhr zu einem Heizungsbrand im Ortsteil Erlach aus, Teile einer Pelletheizung waren in Brand geraten. Mittels C-Rohr wurden die glühenden Teile abgelöscht und anschließend ins Freie gebracht. Der Brandrauch wurde mittels Überdruckbelüftung aus dem Gebäude geleitet. Auch eine Wärmebildkamera war im Einsatz, um die Temperatur im Brandraum zu überprüfen. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften für eine Stunde im Einsatz.

Einsatz Nr. 82 Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand rückte die Einsatzabteilung Renchen gegen 17:30 Uhr aus. Da der Innenbereich des Hauses stark verraucht war, ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor. Im dortigen Wohnzimmer wurde die Leichtbauwand um den Schwedenofen geöffnet, um das Kaminrohr kontrollieren zu können. Parallel dazu wurde das Kamin im Außenbereich über die Drehleiter erkundet. Ein Übergriff der Flammen auf weitere Räume wurde verhindert und das Feuer in der Zwischenwand konnte schnell gelöscht werden. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften für eine Stunde im Einsatz.

1 2 3 26