Einsatz Nr. 19 Technische Hilfeleistung

Eine Ölspur, infolge eines Unfalls, beseitigten Kräfte der Einsatzabteilung Renchen. Ein PKW-Fahrer war durch den Kreisverkehr am nördlichen Ortseingang gefahren. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden mittels Bindemittel aufgenommen und ein Privatunternehmen zur vollständigen Reinigung verständigt. Der Alarm erfolgte gegen 00:47 Uhr, die Feuerwehr Renchen befand sich mit zwei Fahrzeugen und 8 Kräften für eine Stunde im Einsatz.

Einsatz Nr. 18 Einsatzbereitschaft

Aufgrund einer Umstellung der digitalen Alarmierung im Ortenaukreis, musste eine Einsatzbereitschaft am Feuerwehrhaus eingerichtet werden. 24 Kräfte der Einsatzabteilung Renchen waren somit für sieben Stunden in Alarmbereitschaft.

Einsatz Nr. 17 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 15:00 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz nach Appenweier aus, dort hatte bei einer Firma die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort waren keine Maßnahmen erfolderlich, es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 16 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 15:00 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz nach Appenweier aus, dort hatte bei einer Firma die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort waren keine Maßnahmen erfolderlich, es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 15 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 08:25 Uhr zu einem gemeldeten Arbeitsunfall nach Appenweier-Urloffen aus. Dort unterstützte man bei der Rettung eines abgestürzten Bauarbeiters in eine Baugrube.

Einsatz Nr. 13 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 14:45 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz nach Appenweier aus, dort hatte bei einer Firma die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort waren keine Maßnahmen erfolderlich, es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz Nr. 12 Personensuche

Die Einsatzabteilungen Ulm und Renchen, rückten gegen 20:45 Uhr zu einer Personensuche im Ortsteil Ulm aus. Passanten hatten eine hilflose Person in einem Feld vermutet. Die Einsatzkräfte suchten den Bereich großflächig ab, konnten aber letztendlich niemanden finden. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften für zwei Stunden im Einsatz.

Einsatz Nr. 11 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 20:00 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand nach Appenweier aus. Vor Ort waren keine Maßnahmen erfolderlich, es handelte sich um einen Täuschungsalarm.

1 2 3 33