Wenn der Notruf ausfällt

Trotz modernster Technik ist auch in Renchen das Telefonfestnetz in der Vergangenheit immer wieder für längere Zeit ausgefallen. Die Ursachen waren dabei vielfältig. Dabei kann nicht nur das Festnetz, sondern auch das Mobilfunknetz betroffen sein. Die gravierendste Folge ist wohl die Tatsache, dass dann kein Notruf zur Alarmierung von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mehr abgesetzt werden kann. Bei Kenntnis über einen Ausfall des Notrufs richtet die Feuerwehr Renchen Meldestellen für die Absetzung von Notrufen ein. Hiermit soll gewährleistet werden, dass dennoch Notrufe zur Alarmierung der zuvor genannten Hilfseinrichtungen abgesetzt werden können. Als so genannte “Vorübergehende Notrufeinrichtungen” sind folgende Anlaufstellen vorgesehen:

Ortsteil Renchen:
– Feuerwehrgerätehaus Renchen, Schlossgartenstrasse 9
– Feuerwehrfahrzeug am Kreisverkehr Süd
– Feuerwehrfahrzeug am Rathausplatz
– Feuerwehrfahrzeug bei der Grimmelshausenhalle

Ortsteil Ulm:
– Feuerwehrgerätehaus, Fronhofstraße 6

Ortsteil Erlach:
– Feuerwehrgerätehaus, Mühlenstraße 6

Somit stehen verteilt über das Stadtgebiet Anlaufstellen zur Absetzung von entsprechenden Notrufen zur Verfügung. Nur diese Stellen haben die Möglichkeit über interne Kommunikationswege Kontakt zu den einschlägigen Hilfseinrichtungen aufzunehmen und entsprechende Unterstützung anzufordern.