Einsatz Nr. 39 – 41 Technische Hilfeleistung

Einen einsatzreichen Dienstagabend hatte die Einsatzabteilung Renchen zu verzeichnen. Zuerst wurde man zu einer Ölspur im Bereich B3, Höhe Mühlgartenstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte nahmen das Betriebsmittel mithilfe von Bindemittel auf. Parallel dazu ereignete sich Höhe B3, Eisenbahnstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind von einem Motorrad erfasst wurde. Kräfte der Feuerwehr leisteten Erste Hilfe und verständigten Rettungsdienst und Polizei. Kurze Zeit später erhielt man die Info, dass ein Auto beim Kreisverkehr Nord einen Motorplatzer hatte. Auch hier wurde Ölbindemittel aufgebracht und die Straße gereinigt. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit drei Fahrzeugen und 17 Kräften für zwei Stunden im Einsatz.

Einsatz Nr. 38 Fehlalarm

Ein Löschzug der Einsatzabteilung Renchen, rückte am Samstagmorgen gegen 11:15 Uhr zu einem vermeintlichen Küchenbrand aus. Bei der Erkundung vor Ort wurde als Ursache angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt, somit waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Feuerwehr Renchen war mit drei Fahrzeugen und 20 Kräften in Bereitstellung.

Einsatz Nr. 34 Brandmeldeanlage

Zu einem Brandalarm wurden die Einsatzabteilungen Ulm und Renchen gegen 17:57 Uhr alarmiert. In einem Industriebetrieb in Renchen hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei der Lageerkundung konnte kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden, es handelte sich somit um einen Fehlalarm. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften im Einsatz.

Einsatz Nr. 33 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 17:00 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz nach Appenweier aus. Bei Reinigungsarbeiten auf einem Dach, ließ sich das eingesetzte Hubgerät nicht mehr einfahren. Der Mann konnte mit Hilfe der Drehleiter gerettet werden.

Einsatz Nr. 32 Überlandhilfe

Die Drehleiter der Einsatzabteilung Renchen, rückte gegen 14:35 Uhr zu einem Überlandhilfeeinsatz nach Appenweier aus. Nach einem Kaminbrand, musste der Kamin kontrolliert werden. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz Nr. 30 Brandeinsatz

Zum Brand eines Unterstandes im Ortsteil Ulm, wurden die Einsatzabteilungen Ulm und Renchen gegen 13:57 Uhr alarmiert. Mittels zwei C-Rohren konnte der Brand rasch gelöscht werden. Die Feuerwehr Renchen befand sich mit drei Fahrzeugen und 20 Kräften für eine Stunde im Einsatz.

1 2 3 22